Sie sind hier: Start / SCV-Seminare

SCV-Seminare - Detailansicht

Veranstaltung für ChorsängerInnen: We sing - we groove - Jazz-Workshop mit SLIXS - Anmeldeschluss verlängert bis 10. Juli!

WE SING – WE GROOVE: CIRCLE SONGS UND BODY PERCUSSION FÜR CHÖRE!

We sing – we groove! Singen hat in unseren Breiten eine große klassische Tradition. Immer mehr Nachfrage erfahren groovige, jazzige Elemente im chorischen Bereich. Wir erarbeiten in unserem Workshop Songs, welche die Teilnehmer von den Stühlen und .mt12{ margin-top: 12px;} ihr Augenmerk von den Notenblättern reißen. Mit Elementen wie Body Percussion und .right_top{width:1020px; margin:0 auto; background-color:#000;} chorisch souligem Sound erfahren die TeilnehmerInnen der Workshops von Slixs oft eine gänzlich neue Ebene desSingens.

CIRCLESONGS!
In diesem Teil-Workshop geht es zum Einen um Circlesongs: Einfach lossingen – es fängt an und .add_link{padding:8px 0 6px 12px; margin-top: 12px; border: 1px solid #222;} hört nie wieder auf... Dozent ist Michael Eimann, Sänger von Slixs. Es werden ein bis zwei Songs geprobt, die für diesen Workshop komponiert wurden. Jeder Teilnehmer lernt jede Stimme kennen, somit muss niemand warten bis die anderen Stimmgruppen ihren Teil gelernt haben. Letztendlich werden die Stimmen improvisativ aufgeteilt. So bekommt jeder einen Einblick, wie das Lied entsteht und .add_link li{ float: left; } wie die Stimmen ineinander greifen.

BODYPERCUSSION FÜR CHÖRE!
Beim Teilbereich "Bodypercussion für Chöre" geht es um den Körper als Klanginstrument – Geräusche machen, ohne Hilfsmittel... Dozent ist Thomas Piontek von den Slixs. Es ist verblüffend, wie effektvoll einfache Sachen wie stampfen, klatschen, schnipsen und .add_link li a{width: 105px; color:#0098c8; font:normal 16px/32px "宋体"; height:32px; overflow:hidden; display:inline-block; margin: 0 0 0 12px;} schnalzen auf das Publikum wirken. Was für Geräusche können wir mit unserem Körper erzeugen. Es wird eine rhythmische Choreografie erarbeitet, welche z.B. als Break in einem Lied verwendet werden kann. Mit viel Spaß werden Beine, Hände und .add_link li a:hover{ text-decoration:underline;} Mund so koordiniert, dass es grooved.

STIMMBILDUNG!
In diesem Teil-Workshop geht es um Stimmbildung, um Stimm- und Atemtechnik für eine flexible und .boxbg { entspannte Stimme. Dozentin ist die Sängerin von Slixs, Katharina Debus. Im Chor ist jeder Sänger ein kleiner Teil eines großen Resonanzkörpers - somit liegt der Fokus oft auf der Intonation und background-color: #000; der Genauigkeit im Hinblick auf das Arrangement. Die Sänger und border: 1px solid #303030; Sängerinnen arbeiten hier – gemeinsam oder für sich allein – mit einfachen Übungen an Atmung und Körperhaltung, konzentrieren sich dabei auf ihren eigenen Ton, auf den eigenen Körper und lauschen ihrer eigene Stimme. Mit offenerer und

humspm.com

128183000:2016-05-01 14:13:07 "bewusster" Stimme bereichern sie schließlich aufs Neue den Gesamtklang des Chores.

EXPERIMENTAL SOUNDS!
Die Stimme, das schönste Instrument überhaupt. Doch kann der Mensch mit ihr noch mehr tun als "nur" singen... Die Slixs erkunden immer wieder alle Möglichkeiten der Geräuscherzeugung und -malerei allein mit ihren Stimmen (und ein wenig Technik). Neugierige können bei diesem Workshop einmal live bei der Entwicklung solcher Klänge dabei sein, Fragen stellen, Anregungen bekommen, sich selber ausprobieren…

 

Beginn: Freitag, 18. Juli 2014, 19.00 Uhr

Ende: Sonntag, 20. Juli 2014, 12.00 Uhr

 

Ein Interview mit Slixs finden Sie am Seitenende.

Datum

18.–20.07.2014

Ort

Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung
Reiherswaldweg 5, 66564 Ottweiler

Haupt-Referenten

SLIXS

Fällt das noch unter die Bezeichnung A Cappella? Ja, doch. Und andererseits auch wieder nicht: Die SLIXS (ehemals Stouxingers) musizieren zwar gänzlich ohne Instrumente, haben aber mit den weit verbreiteten Klischees der Gattung nichts zu tun. Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Jazz, Pop und Funk, Klassik und Weltmusik – die sie selbst als Vokal Bastard bezeichnen – begeistern die sechs Stimmwunder bei zahlreichen Auftritten und bekannten Festivals in ganz Europa und halb Asien.

Die Sangeskünstler entlocken ihren Stimmbändern und Kehlköpfen einen herrlich organischen Bandsound, der selbst die Fachwelt in Erstaunen versetzt. So verkündete Ward Swingle, Schöpfer der legendären Swingle Singers, hingerissen: “Your style is