Sie sind hier: Chorleiterausbildung
Donnerstag 28. Januar 2016

Keine Bange um die Zukunft des Chorgesangs im Saarland – Großer Andrang beim SCV-Neujahrskonzert in Homburg-Erbach

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Pfarrkirche St. Andreas in Homburg-Erbach beim SCV-Neujahrskonzert am 24. Januar. Der Andrang war so groß, dass sogar die Empore mit Zuschauern gefüllt wurde, noch Stühle herbeigeschafft und sogar Stehplätze in Kauf genommen wurden. Rund 600 Zuhörer, einschließlich der Mitwirkenden, wurden schließlich gezählt – sie alle wurden für ihr Kommen reichlich...

Donnerstag 24. September 2015

Chorleiterausbildung Saar-Lor-Lux auch im zweiten Jahr erfolgreich – Erfreuliches Medienecho

Am 20. September endete mit einem Abschlusskonzert in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler die diesjährige Chorleiterausbildung. Bereits im zweiten Jahr war sie in deutsch-französisch-luxemburgischer Kooperation durchgeführt worden, also vom Saarländischen Chorverband gemeinsam mit den grenznahen Chorinstituten INECC Mission Voix Lorraine und 301 Moved Permanently INECC Luxembourg. Wie...

Mittwoch 06. Oktober 2010

Hoher Leistungsstand – Qualität der Chorleiterausbildung nachhaltig demonstriert

Am 3. Oktober fand in der Ellipse der Landesakademie Ottweiler das traditionelle Abschlusskonzert des SCV-Chorleitungsseminars statt. Seminarleiter Alexander Mayer konnte zahlreiche Besucher begrüßen und freute sich besonders über die rege Anteilnahme der Familien und

301 Moved Permanently

Freunde, die mit ihrem Kommen den Absolventen der Ausbildung auch den verdienten Respekt erwiesen.

Ziel des in drei Stufen zu...

Donnerstag 30. September 2010

Kinderchorleitung ll – Aufbau(endes)-Seminar mit Martin Berger

Nachdem der SCV vergangenen Januar zum dritten Mal das Seminar „Kinderchorleitung I“ angeboten hatte, konnten sich die Kinderchorleiter/-innen vom 17. bis 19. September im Jugendgästehaus Saarbrücken auf ein darauf aufbauendes Seminar freuen. Aufbauend in zweierlei Hinsicht: Sowohl der Altersdurchschnitt der miteingebundenen Chorsängerinnen lag höher als in den vorangegangenen Einheiten, als auch...

Chorleitungsseminar des saarländischen Chorverbands

Das Chorleitungsseminar des SCV gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Ausbildungsjahre, die unabhängig voneinander belegt werden können. Nach Abschluss der letzten Ausbildungsstufe C3 (mit Abschluss einer vergleichbaren Ausbildung) ist die Teilnahme im Weiterbildungsangebot C4 möglich. Außerdem besteht jederzeit die Möglichkeit zur passiven Teilnahme.

Alle Unterrichte gliedern sich in Einheiten à 40 Minuten und


nginx
werden als Einzelunterricht oder in der Gruppe erteilt. Die Angaben beziehen sich auf Anzahl und Art des Unterrichts (z.B. 9*E = 9 Einheiten Einzelunterricht, 7*G = 7 Einheiten Gruppenunterricht). Der Unterricht wird an vier Wochenenden und in einer Intensivwoche erteilt (insgesamt 12 Unterrichtstage + 2 Prüfungstage). Mit einer Anmeldung verpflichten sich die Teilnehmer, bei den Abschlussprüfungen und dem Abschlusskonzert (letztes Wochenende) anwesend zu sein. Evtl. Absenzen bei den übrigen Terminen sind mit der Anmeldung anzugeben. Ein Nachholen versäumten Unterrichts kann nicht garantiert werden.

Zielgruppen

SängerInnen, MusikerInnen, SchülerInnen/StudentInnen, ErzieherInnen und alle, die ihre Fähigkeiten als ChorleiterIn (weiter)entwickeln wollen.

Voraussetzungen

C1 und passiv: keine (Chorerfahrung hilfreich)
C2: Chorerfahrung und Grundkenntnisse in Musiktheorie und Instrumentalspiel (vorzugsweise Klavier)
C3: Grundkenntnisse in Musiktheorie und Klavierspiel NEU seit 2014: Ausbildungsstufe C4 – Weiterbildung für Chorleiter

Organisation

Das Chorleitungsseminar  findet in Kooperation mit den Chorverbänden Luxemburgs und Frankreichs an vier Wochenenden und einer Intensivwoche im Sommer statt. Alle Teilnehmer singen im Seminarchor und dirigieren diesen. Dementsprechend findet der größte Teil des Unterrichts als Gruppenunterricht statt. Die Unterrichtssprachen sind (je nach Herkunft der Teilnehmer) deutsch und französisch (es werden keine Sprachkenntnisse vorausgesetzt und genügend „Dolmetscher“ vorhanden sein).

Neben Schlagtechnik und weiteren theoretischen Aspekten der Chorleitung (Probenmethodik, Intonation, organisatorische Aspekte etc.) bildet die Stimmbildung einen weiteren Schwerpunkt der Ausbildung.

Es steht jedem Teilnehmer offen, die Ausbildung nach dem ersten oder zweiten Jahr zu beenden. Fortgeschrittene können sich auch direkt für das zweite oder dritte Seminarjahr bewerben. Die endgültige Einteilung erfolgt am Ende des ersten Wochenendes durch die Dozenten.

Seit 2013 obliegt die Gesamtleitung der Chorleitungsausbildung Bernhard Schmidt.

Termininformationen finden Sie in der Seminar-Übersicht.