Aktuell

Ein Haus voll singender Kinder

Abschlussveranstaltung des "Bündnis Singen mit Kindern" und "Bündnis für Musik" in der Congresshalle

 

Während das Saarbrücker Altstadtfest noch im Frühschlummer lag, ging es am Vormittag des 5. Juli in der Congresshalle bereits hoch her. Im voll besetzten großen Saal präsentierten über 600 Kinder aus 5 saarländischen Grundschulen und 19 Kindertageseinrichtungen stolz ihren Eltern und Familien ein buntes Programm aus Gesang und Tanz, das sie im Laufe des vergangenen Schuljahres erarbeitet haben. Die Veranstaltung bildete den Schuljahresabschluss des "Bündnis Singen mit Kindern" und "Bündnis für Musik".

Das "Bündnis Singen mit Kindern" wurde im Saarland 2005 vom Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung und dem Verband Deutscher Schulmusiker (VDS), Landesverband Saar, ins Leben gerufen. Ziel ist es, durch verschiedenste Maßnahmen und Projekte, zum Beispiel Fortbildungen für Erzieherinnen oder Liederkalender für Kindergärten und Schulen, das gemeinsame Singen mit Kindern frühzeitig zu fördern. Im vergangenen Jahr hat sich der Saarländische Chorverband als weiterer Kooperationspartner dem Bündnis angeschlossen. Um allen musikalischen Initiativen und Projekten im Bereich "kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche" gerecht werden zu können, wurde die Initiative mittlerweile auf das umfassendere "Bündnis für Musik" erweitert.

Von dessen fruchtbaren Wirken konnte man sich in der Congresshalle überzeugen. Die verschiedenen Kindergruppen tanzten als Blumen verkleidet Rock ’n’ Roll, sangen über das "Flohfangen" und darüber, dass kleine Igel gerne schlafen, trommelten und tanzten als Indianer über die Bühne oder bildeten in einer stoffumhüllten Menschenkette den Tausendfüßler Tiggititagg, der geradeaus wackelt, bis es nicht mehr weiter geht und beim Rückwärtsgehen dann umfällt. In Matrosenkostümen verabschiedeten sie sich schließlich mit dem Lied "Leinen los!" in die großen Sommerferien.

Durch das kurzweilige Programm führte Josef Thull, Projektleiter der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung und ehemaliger Vorsitzender des VDS Saar. Gemeinsam mit dem Clown Piff-Paff brachte er in lustigen szenischen Darbietungen die jungen wie auch die älteren Gäste zum Lachen und animierte sie immer wieder zum Mitsingen und -klatschen. Auch die Erzieherinnen und Lehrerinnen beteiligten sich als Frauenchor mit zwei Liedbeiträgen am Programm. Viele von ihnen haben gerade die im Rahmen des Bündnisses durchgeführte 4. Zertifizierungsstaffel "Elementare Musikpädagogik" abgeschlossen.

Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer unterstrich die grundlegende Bedeutung der musisch-kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen für unsere Gesellschaft und dankte allen im Bündnis aktiven Kräften. Für besondere Leistungen hierbei zeichnete sie 11 Kindertageseinrichtungen und 6 Grundschulen mit der Plakette "Singender Kindergarten" bzw. "Singende Schule" und zugleich als "Mitglied im Bündnis für Musik" aus. Die "Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern" erhielt für ihr umfassendes Projekt "Klassik macht Schule" ebenfalls eine Plakette.